Jupfis auf Abschlusshike


JupfiHike.JPG
Lord Robert Baden-Powell, der Gründer der Pfadfinderbewegung, wusste, was Kinder in der Jugendarbeit brauchen: Abenteuer! Und deshalb machten sich unsere Jupfis (im Alter von 10 bis 13 Jahren) zum ersten Mal auf einen Hike. Ganz getreu Baden Powells Motto gab es dabei so einige Abenteuer zu meistern.
Mit Sack und Pack geht es durch die Natur, mit Verpflegung und Zelt auf dem Rücken und geschlafen wird einfach dort, wo es einem gefällt. Den Startpunkt kannten die kleinen Pfadfinder allerdings nicht, denn mit dem Taxiservice Ruppert-Blum ging es mit verbundenen Augen in den Wald. Nach einer kurzen Orientierungsphase war allerdings klar, wo ihr erster Hike starten sollte.
Von der Grillhütte Pfaffenhausen ging es per Karte zum Beilstein, an dem die erste große Pause stattfand. Als Endpunkt wurde das Orber Baierstal festgelegt, in dem das Nachtlager aufgeschlagen wurde. Ganz pfadfinderisch und begünstigt durch das gute Wetter konnten wir open air schlafen - bis es Sonntag morgens dann plötzlich heftig zu regnen anfing. Nass und mit viel zu wenig Schlaf verabschiedet sich die Jungpfadfindergruppenstunde damit in die verdienten Sommerferien, ab September bekommt die Gruppe dann Zuwachs aus der Wölflingsstufe.
Kinder ab 10 Jahren sind herzlich bei den Jungpfadfindern zum schnuppern eingeladen. Nach den Sommerferien findet die Gruppenstunde immer montags von 18 bis 19 Uhr im Alfons-Lins-Haus statt. Die Jupfis freuen sich auf viele neue Abenteurer!