Jupfis-Ahoi: Diözesanstufenaktion der Jungpfadfinder

Elf wagemutige Jungpfadfinder machten sich vergangenes Wochenende auf den Weg nach Eschwege, um im Werratalsee den Schatz des Klabautermannes zu bergen.
Der Einladung des Stufenarbeitskreises waren neben uns außerdem noch Jupfis aus Wächtersbach, Wirtheim, Marburg, Maintal und Fulda gefolgt, sodass eine stolze Gruppe von 60 Jungpfadfindern aus der Diözese zusammen kam. Doch bevor der Schatz im See geortet werden konnte, mussten wir Flößer bauen, bei denen der Kreativität keine Grenzen gesetzt war. Aus Paletten, Kabelbindern, LKW-Schläuchen und Seil bauten wir in gemischten Gruppen unsere eigenen Flößer und paddelten damit zu den Bojen auf dem See, an denen Schatzkartenstücke und Rätsel angebracht waren. Trotz richtig nordischem Wetter (Wind, Kälte und ein bisschen Regen) stellten sich die Jupfis dem Abenteuer und wagten sich in Rettungsweste und unter Aufsicht erfahrener Rettungsschwimmer aufs Wasser. Gekentert ist zum Glück keiner, nass wurden sie alle – aber freiwillig, denn im Wasser war es wohl wärmer als draußen :-)

Zu den Bildern.


C784E917-727B-45FC-978A-9858D2332007